zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zum Verzeichnis der Geschichten

Eine Traumreise in die Zukunft

Mode der Zukunft

Ich möchte mit euch eine Reise in die Zukunft machen. Eine Woche lang befanden wir uns ja nun schon im Jahr 2222. Aber wie wird es in 222 Jahren wirklich auf der Erde aussehen? Um diese Zeitreise anzutreten, bitte ich euch, gleich einmal ganz still zu werden. Und zwar so still, daß man meinen könnte, ihr wärt gar nicht mehr hier, sondern schon lange in der Zukunft. Damit wir uns nun auf die Zeitreise machen können, bitte ich euch, eure Augen zu schließen.
Wenn alle bereit sind, kann es losgehen. Du sitzt noch in der Disko des Jugendheims und siehst auf einmal vor dir eine Zeitmaschine auftauchen. Sie steht vor dir und sieht sehr geheimnisvoll aus. Sie ist silbern und glänzend. An ihr sind viele Knöpfe und Hebel, die immer wieder aufblinken. Du hörst eine Stimme, die sagt: "Komm, steig ein. Ich bringe dich ins Jahr 2222." Du überlegst nicht lange und steigst ein. Du setzt dich auf den Sitz, dann schnallst du dich an. Die Tür schließt sich. Du sitzt nun in der Zeitmaschine, und die Reise beginnt. Die Zeitmaschine beginnt zu rappeln. Nebel umgibt dich. Dann hast du das Gefühl zu fliegen. Du fühlst dich ganz leicht und schwerelos. Dein ganzer Körper ist leicht und entspannt. Der Nebel wird immer dichter und dichter. Der Nebel ist ganz bunt. Er leuchtet in allen Farben, die du dir vorstellen kannst. Rot. Gelb. Grün. Blau. Lila und noch mehr. Dann merkst du, wie die Zeitmaschine langsamer rappelt und schließlich gar nicht mehr. Du befindest dich nun im Jahr 2222. Der Gurt löst sich, und die Tür geht auf. Draußen ist alles hell und glänzend. Du steigst aus. Die Zeitmaschine verschwindet. Du schaust dich um. Du stehst mitten in einer Stadt. Die Häuser sind so groß, daß sie bis zum Himmel reichen. Überall blitzt und blinkt es. An den Häusern sind überall bunte, leuchtende Schilder angebracht. Tausende von Leuten laufen in der Stadt herum, einfach an dir vorbei. Sie sehen eigentlich nicht viel anders aus als du, außer, daß sie ziemlich komische Kleidung tragen. Ihre Kleidung blitzt, leuchtet und glänzt in allen Farben. Sie tragen alle einen Computer bei sich, weil ohne ihn niemand mehr etwas anfangen kann. Du willst dir in einem Supermarkt etwas Süßes kaufen. Im SuperSpaceMarkt gibt es aber keine Einkaufswagen und Regale mehr, sondern SuperMegaSpaceRoller und Maschinen, die per Knopfdruck die Ware in den Korb des Rollers befördern. Später machst du dich auf die Suche nach einem Spielplatz. Doch du findest keinen. Du suchst überall. Überall, wo früher im Jahr 2000 noch eine Fläche zum Spielen war, stehen jetzt Hochhäuser oder Autos mit Solarzellen auf dem Dach. Alles ist zugebaut. Statt dessen sitzen die Kinder im Jahr 2222 alle allein in ihrem Kinderzimmer vor dem Computer. Sie haben kaum noch Freunde. Der Computer ist ihr bester Freund. Das gefällt dir nicht. Du willst zurück ins Jahr 2000. Die Zeitmaschine taucht wieder auf. Du steigst ein, setzt dich auf den Sitz und schnallst dich an. Die Tür schließt sich. Die Knöpfe und Hebel beginnen zu blinken. Die Zeitmaschine beginnt wieder zu rappeln. Nebel umgibt dich. Du hast wieder das Gefühl zu fliegen. Dein ganzer Körper ist immer noch entspannt. Du merkst, daß die Zeitmaschine aufhört zu rappeln und du dich wieder im Jahr 2000 befindest. Die Tür der Zeitmaschine öffnet sich. Du schnallst dich ab und steigst aus.
Du befindest dich wieder in der Disko des Jugendheims, doch nicht im Jahr 2000, sondern noch für eine Woche im Jahr 2222. Dabei wünsche ich dir noch viel Spaß.

Nicole Olbrich
 

zurück zum Verzeichnis der Geschichten

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen