zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

 

zurück zu den Projekten

 

Afrika hautnah

Trommel-, Tanz- und Akrobatikprojekt mit Arnd Dalbeck und Obuamah Odametey

 

Zielgruppe:

Kinder im Alter von 6-10 Jahren

 

Zeitraum der Durchführung:

Mo 14.4. - do 17.4. jeweils 10-14 Uhr

Di 22.4. - Fr. 25.4. jeweils 10-14 Uhr

insgesamt also 32 Stunden.

 

Grundsätzliche Überlegungen

Afrika ist magisch, es verkörpert Ursprünglichkeit, Dynamik und Gemeinschaft.

In den beiden Projektwochen wird den Kindern die Kultur dieses Kontinents nahegebracht.

Dadurch soll ein kulturelles Verständnis erzeugt werden, und wir wollen den Zauber dieses  Kontinents erlebbar machen.

 

Die Projektleiter

Wir, das sind Obi Odametey, ein Tänzer, Akrobat und Trommler aus Ghana, und Arnd Dalbeck, ein Trommler aus Deutschland. Gemeinsam führen wir seit über 10 Jahren Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch.

 

Was machen wir?

Wir werden eine Woche lang Trommeln und unterschiedliche Rhythmen und Arrangements aus Ghana kennenlernen. Dabei lernen wir schon eine Menge über die Vielfalt Afrikas.

Die zweite Woche steht mehr im Zeichen des Tanzes und der Akrobatik, wobei aber auch getrommelt wird.

Am Abschluss steht eine gemeinsame Aufführung mit den Kindern für  die Eltern und Freunde.

 

Unsere Ziele sind folgende:

Wir möchten im Sinne einer musikalischen Breitenbildung die musikalische Kompetenz der Kinder fördern. Außerdem wird das soziale Miteinander gestärkt, da wir gemeinsam und nach bestimmten Regeln Musik machen. Dabei stehen Respekt und Kreativität im Vordergrund. Die Kinder lernen weiterhin selber kreativ Musik zu machen, sodass auch persönliche Stärken gezeigt werden können.

Natürlich werden auch konkrete Schlagtechniken vermittelt, nämlich Ton, Slap und Bass- Schläge, und die Trommeln werden erklärt: woraus bestehen sie, wie geht man mit ihnen um u.s.w.

 

Im Bereich der Bewegung wird die Koordination geschult, das Körperbewusstsein gestärkt und das Gemeinschaftsgefühl betont. Wichtig sind Bewegungsfreude und Mut, insbesondere bei der Akrobatik. Gemeinsame Choreografien machen viel Spaß und sind sehr dynamisch.

Die Anforderungen werden dabei individuell an die Fähigkeiten der Kinder angepasst.

 

Unsere Methoden sind dabei folgende:

Wir benutzen viel Trommelsprache, denn diese ist die traditionelle Methode der Rhythmusvermittlung in Afrika, und sie erleichtert das Lernen sehr.

Es werden viele rhythmische Übungen gemacht, sowohl zum Rhythmus-Verstehen als auch zur Koordinations-Schulung.

Solistische Elemente machen es den Kindern möglich, selbst kreativ zu werden und ihre Stärken zu zeigen und so das Selbstwertgefühl zu steigern.

Ruheübungen und Spiele aus Afrika runden das Programm nach konzentrierten Übungseinheiten ab.

 

Auf diese Art werden wir 2 schöne und abwechslungsreiche Wochen gestalten und mit den Kindern viel Spaß haben und dabei auch noch viel lernen.

 

Arnd Dalbeck

 

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten