zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten

„Wer hat eigentlich die Schmetterlinge erfunden?“ – ein Schattenspielprojekt für Kinder

 

ZEITRAUM:

Mo-Fr, 2.-6.1.2012, jeweils 10-14 Uhr

 

ZIELGRUPPE:

30 Kinder von 6-12 Jahren.

 

PROJEKTIDEE:

Erarbeiten einer Geschichte zur Herkunft der Schmetterlinge als Schattenspiel in Anlehnung an das Bilderbuch „Die Werkstatt der Schmetterlinge“. Die Kinder lernen die unterschiedlichen Darstellungsformen des Schattenspiels kennen, das Menschenschattenspiel und das Spiel mit Figuren, die auch farbig sein können. Über das Tun sollen Ideen entwickelt und zu einer Geschichte zusammengeführt werden, die in einer abschließenden Aufführung dargeboten wird.

 

ZIELE UND IHRE UMSETZUNG:

Jedes Kind soll seine Rolle und eine Aufgabe finden, die ihm liegt, und darüber am gestalterischen Prozess beteiligt werden.

Da die Aufgabenbereiche im Schattenspiel sehr vielseitig sind, kann jeder seinen Platz finden, sei es als Schauspieler hinter der Leinwand, als Figurenbauer, Sprecher, Kulissenschieber oder Musiker.

Kreativität und Fantasie werden im Schattenspiel besonders angeregt. Reduzierte Formen wirken überzeugend, und einfache Mittel ergeben verblüffende Effekte. Das Wahrnehmen und Beobachten – „Was wirkt Wie?“ – fördert das Reflektionsvermögen. Beim Erarbeiten des Spielablaufs und Anlegen eines Plans sind Vorstellungskraft und Organisationsfähigkeit gefragt.

Darüber hinaus lernen die Kinder, eigenverantwortlich ihren Part zu übernehmen und erleben im gemeinsamen Aufführen des Spiels das Ergebnis ihres Einsatzes als gemeinschaftliches Ereignis.

Dies stärkt das Selbstbewusstsein und schafft Toleranz und Anerkennung anderen gegenüber.

 

Heike Löwentraut, Spiel- und Theaterpädagogin

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten