zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

Der Rückblick auf das Jahr 2016 im

Evangelischen Jugendheim Rotthausen

Wieder einmal ist ein Jahr vorbei, in dem im Evangelischen Jugendheim Rotthausen von Ehrenamtlichen, Honorarkräften und Hauptamtlichen viel angeboten wurde.

Am Anfang des Jahres wurden Müllmonsterskulpturen hergestellt, die aber eher lieb als gruselig aussahen.

Der Neujahrsempfang der Evangelischen Jugend fand in unserem Saal statt, und das Improvisationstheater begeisterte das Publikum.

Der Kinderkarneval zog Kinder und Eltern in seinen Bann, und es gab wunderschöne Verkleidungen zu sehen. Und die gab es bei der Karnevalsdisko natürlich auch.

Mit Kindern sind wir zur Theateraufführung nach Erle gefahren, wo sich ein Wolf in ein Schaf verliebt hatte.

Der Zauberer „Tricky Hands“ bot eine Zaubershow, und in einem Zauberkurs bildete er außerdem Nachwuchszauberer aus, die ebenfalls mit verblüffenden Tricks auftraten.

Die Hauptamtlichen vergnügten sich in Gahlen mit Erlebnispädagogik.

Im Gottesdienst wurde Schwarzlichttheater gespielt, und in den Osterferien schauten Kinder aus dem Fenster und auf ihren Stadtteil und entdeckten viele graue Wände, die eigentlich richtig bunt sein sollten.

In Kindergruppen, im Kinderzirkus und beim Tanzen konnten Kinder Allerlei lernen und viel Spaß haben – kochen. backen, basteln.

Der Kindergipfel in Villigst war für die zeltenden Kinder ein weiterer Höhepunkt des Jahres, ebenso die Sommerfreizeit in Preußisch-Oldendorf.

Die Evangelische Jugend veranstaltete in Bulmke ein Jugendevent mit großen Spielgeräten, Workshops und Bandauftritten.

Frauen und Mädchen fuhren zu einem Treffen nach Villigst.

Beim Kray-or-die-Festival sorgten unsere Ehrenamtlichen für Kaffee, Crêpes und Waffeln, und Hauptschüler sprühten Graffiti an die Mauer. Außerdem gab es dort viele Bands, Tanzgruppen sowieso HipHop and more zu sehen und zu hören.

In der Hauptschule wurden kunstvolle Bilder präsentiert, und getrommelt wurde auch. Kunst, LandArt, diesmal von Grundschülern, wurde in der Rotthauser Sparkasse ausgestellt.

Bei der Sommerparty, dem Kinder- und Familienfest und dem Kinderkulturtag der Evangelischen Jugend wurde aufgeführt und gefeiert.

In diesem Jahr wurden auch Spielplatz und Seilegarten eröffnet und von Kindern begeistert angenommen.

Beim Kinderferienprogramm haben sich Kinder mit typisch deutschen Eigenschaften beschäftigt und wurden im Museum in Duisburg – wieder einmal – selbst zu Künstlern.

Erwähnt werden sollte auch der Betriebsauflug nach Giethoorn, wobei wir an einem Tag 500 km im Reisebus geschafft haben.

Beim Weltmusikfest wurden Jugendliche mit ihrer HipHop-Darbietung in den Vordergrund gerückt.

Die Kinderbibelwoche fand diesmal im Zirkusmilieu statt, und die Kinder konnten lustige Figuren basteln.

Bei der Halloweenparty wurden wieder Mumien eingewickelt.

Teenies trafen sich zum Kochduell.

Beim Kindertheater waren diesmal die Hauptamtlichen lustiger als der Künstler.

Das Selbstbehauptungstraining hatte wieder guten Zulauf.

Das Nachhilfeimperium hat sich in diesem Jahr noch ein wenig ausgeweitet.


Dieser Jahresrückblick 2016 wurde erstellt von Ralf Müller

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen