zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

Der Rückblick auf das Jahr 2012 im

Evangelischen Jugendheim Rotthausen

2012 haben uns wieder viele Ehrenamtliche und Honorarkräfte geholfen, ohne die viele unserer Angebote gar nicht möglich gewesen wären. An dieser Stelle vielen Dank dafür.
2012 war ein Jahr der finanziellen Förderung und Preisgewinne. Das Land gab Sonderfördergeld für die Haussanierung, für Nachts im Museum 1 und 2 und für die Rotthauser Zirkus- und Theaterwerkstatt. Mit Hilfe des Ruhrdax wird unsere Turnhalle angestrichen und unsere Broschüre im nächsten Jahr finanziert. Das Jugendfestival Kray or die hat einen Preis beim Wettbewerb Kooperation Ruhr gewonnen. Der Synodale Jugendausschuss finanziert eine Musikanlage und eine Brüllbox.
Die Rotthauser Tanz- und Theaterwerkstatt wurde gegründet, und diese übernahm die Federführung für zahlreiche kulturelle Angebote.
Dazu gehört unter anderem der Zirkus Rottini, der mehrfach seine Künste zeigte.
Es wurde auch wieder viel getanzt, gebacken und gegessen. Tanzmäuse und Tanzkids sowie die Disko Girls traten bei vielen Veranstaltungen wie dem Kinderkarneval, der School´s out Party und dem Kinder- und Familienfest auf. Dazu wurden Waffeln, Crêpes, Schoko- und Apfelkuchen gefuttert.
Bei der Halloweenparty und bei der Karnevalsdisko gab es wieder Melanies Mumien zu bewundern, und auch Kinderdinner und Weihnachtsbäckerei – wieder mal futtern! – waren sehr beliebt.
Auch auf der Burg gehüpft wurde gern – beim Gemeindefest, beim Kinder- und Familienfest, beim Kinderkulturtag und einfach mal zwischendurch.
Schattenspiel und Schwarzlichttheater waren zu sehen, zu viel Licht war aber auch nicht gut.
Heiner trat auf und sang von der Polizei, die auch in Wirklichkeit manchmal eingeschaltet werden musste. Der beliebte Computerraum wurde ausgeraubt und musste neu eingerichtet werden.
Die wunderbaren Dörnenburg-Weltmeister-Tichtennisplatten werden zumindest einmal pro Woche zum Training genutzt.
Ein Förderverein für Kinder und Jugendliche hat sich gegründet.
Das Sommerferienprogramm fand Nachts im Museum statt, und tatsächlich haben in diesem Jahr auch Kinder unter dem großen Dinosaurier im Museum übernachtet.
Die Kinderfreizeit nahm Abschied von Holland und fuhr nach Hausdülmen.
Hier werden aber nicht nur die Ferien genossen, sondern es wird auch Nachhilfe gegeben.
Ein Jugendgottesdienst fand auch dieses Jahr wieder statt, und die Kinderbibelwoche brachte mutige Kinder hervor. Die katholische Jugend nahm uns auf einen Jugendkreuzweg mit.
Der Neujahrsempfang der Evangelischen Jugend fand in unserem Haus statt.
Konfirmanden haben Fußball gespielt.
Viel Kunst wurde wieder produziert, und einen Kindermalwettbewerb gab es auch.
Kinder wurden geschminkt und anschließend photographiert.
Die Kindergruppen genossen ihr abwechslungsreiches Programm.
Auch das große Erlebnis und erstmals auch das Judotraining durften nicht fehlen.
Beim Weltmusikfest wurde getrommelt, eine Revue wurde zwischen allen Stühlen geboten, und auch die Selbstbehauptung war wieder im Angebot.
So kann man also sagen, dass sich die Evangelische Jugend Rotthausen auch im Jahr 2012 wieder gut behauptet hat.

Dieser Jahresrückblick 2012 wurde erstellt von Ralf Müller

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen