zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten

„Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“
ein Musicalprojekt der Ev. Jugend Gelsenkirchen-Rotthausen
- ein spannendes Grusical für Soli, Kinderchor und Band

1. Hintergrund und Projektidee
Die Ev. Jugend Gelsenkirchen-Rotthausen bietet immer wieder Projekte zu Themen wie Theater oder auch Musik an, ebenso, wie Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Kontexten die Möglichkeit erhalten, ihrer Kreativität durch Malen, Werken, Gestalten usw. Ausdruck zu verleihen.
Bei einem Musical werden Fähigkeiten in all diesen Bereichen miteinander verknüpft. Die Kinder erhalten so die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Interessen einzubringen und darüber hinaus Fertigkeiten in anderen Bereichen zu erwerben.

2. Pädagogische Ziele und Begründung des Projekts
Da in der Ev. Jugend Gelsenkirchen-Rotthausen bereits verschiedene kleinere Musical-Projekte durchgeführt wurden, soll dieses Projekt ein höheres kulturelles Niveau erreichen (z.B. durch mehrstimmigen Gesang, die Zusammenarbeit mit Musikern usw.), um den musikerfahrenen Kindern die Möglichkeit zu geben, sich weiterzuentwickeln und bereits erworbene Fähigkeiten zu erweitern z.B. auch in Form kleiner Sologesänge.
Aber auch Kinder ohne musikalische Vorbildung erhalten die Möglichkeit, Erfahrung im Umgang mit der eigenen Stimme zu sammeln und über das gemeinsame Singen ihre musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und zu erweitern.
Das Musical soll somit sowohl erste als auch weiterführende Erfahrungen u.a. mit der Musik ermöglichen, Freude am gemeinsamen Üben, Singen und Präsentieren wecken und Kinder motivieren, sich den bestehenden Angeboten der Gemeinde (z.B. Kinderchor) anzuschließen.
Musik beeinflusst in positiver Weise die kognitiven Fähigkeiten der Kinder, da sie abstraktes und komplexes Denken bei der Verarbeitung einer großen Fülle an Informationen (Text, Melodie, Tempo, Lautstärke usw.) erfordert und sich letztlich auch positiv auf die Konzentrationsfähigkeit auswirkt.
Durch Bewegungen oder kleine Tänze werden Rhythmus- und Raumgefühl gefördert und motorische Fähigkeiten geweckt, die sich positiv auf das Gesamt-Körperkonzept auswirken.
Bei der Einübung der Szenen erhalten die Kinder die Möglichkeit, Erfahrungen bezüglich der Wirkung von Mimik und Gestik zu machen und sie entsprechend bei der Darstellung zu berücksichtigen.
Der Bühnenbau sowie das Anfertigen von Kostümen bieten den Kindern die Möglichkeit, eigene Ideen und ihre Kreativität einzubringen. Sie lernen in diesem Zusammenhang, sich mit anderen zu besprechen und zu einigen und gemeinsam zu arbeiten.
Die Aufführung bietet den Kindern die Möglichkeit, sich selbst und ihre erworbenen Fähigkeiten zu präsentieren. Diese umfassende und unmittelbare sinnliche Erfahrung bestehend aus Musik, Theater und Tanz, wirkt sich positiv auf die psychische und soziale Gesundheit aus.

3. Feinziele
· Einüben der Lieder und passender einfacher musikbegleitender Choreografien (evtl. kleine Tänze)
· Besprechen des Inhalts und Einstudieren der Szenen
· Gestaltung des Bühnenbildes
· Anfertigung von Kostümen
· Vorbereitung und Durchführung von Aufführungen

4. Zielgruppe
15 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

5. Zeitlicher Rahmen
Di, 15.8. – 21.11. = 13 x 17-18.30 Uhr
Sa, 11.11. 18-18.15 Uhr Aufführung von Auszügen beim Kinderfest, Werbung
Sa, 18.11. 10-16 Uhr, Frühstück Mittagessen, Generalprobe
So, 19.11. 15 Uhr Aufführung (ca. 45-60 min)

Sandra Götte, Elke Brandenburger, Jens-Martin Ludwig

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten