zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten

Circus Halli Galli 2001 -  ein Zirkusprojekt für Kinder

Ort: Ev. Jugendheim Rotthausen, Schonnebecker Str. 25, 45884 Gelsenkirchen
Zeit: 1 x pro Woche 2 Stunden während der Schulzeit ab Februar 2001

1. Hintergrund und Projektidee
Wir stellen seit längerem fest, daß die Kinder, die unser Jugendzentrum besuchen, sehr kulturinteressiert sind und gern als Zuschauer an Kindertheaterveranstaltungen, Circusvorführungen oder Musikveranstaltungen teilnehmen. Im Rahmen von Ferienprogrammen kam es auch immer wieder zu kleineren Aufführungen selbst inszenierter Stücke. In diesem Zusammenhang wurde auch mit Circuskünstlern zusammengearbeitet, und so ist schließlich die Idee entstanden, die kulturbegeisterten Kinder im Zusammenhang mit unserer kulturpädagogischen Stadtteilarbeit selbst zu Akteuren in einem Kindercircus zu machen.

2. Ziele der Maßnahme
Es geht grundsätzlich darum, die eigenen, in den Kindern „schlummernden“ Fähigkeiten zu wecken und sie in die Lage zu versetzen, selbst eine große Leistung in Form eines Circusauftritts zu vollbringen.
Soziale Ziele sind dabei, die Fähigkeit zu entwickeln, mit anderen, auf die man angewiesen ist, zusammenzuarbeiten, einander zu helfen und Vertrauen zueinander zu entwickeln.
Im Hinblick auf die Körpererfahrung kommt es darauf an, die eigenen Bewegungen zu koordinieren, die räumliche Orientierung zu verbessern und die Balancierfähigkeit zu schulen.
Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit betreffend soll den Kindern ein positives Selbstwertgefühl sowie Mut und Selbstvertrauen vermittelt werden.
Die Präsentationen der einstudierten Aufführung verlangt von den Kindern Zuverlässigkeit und stellen zugleich die Höhepunkte des Projekts dar.

3. Durchführung der Maßnahme
Geplant und dann auch durchgeführt wird die Maßnahme von zwei ehrenamtlichen Kräften aus der Arbeit mit Kindern, die auch bereits an Circusprojekten teilgenommen haben, von Fall zu Fall in Zusammenarbeit mit professionellen Circuskünstlern.

4. Programm der Maßnahme im einzelnen
Die Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich regelmäßig während der Schulzeit 1mal wöchentlich für einen Zeitraum von 2 Stunden in unseren Räumlichkeiten, um kontinuierlich zu proben, Neues auszuprobieren und um die nötige Selbstsicherheit zu erlangen, um so ein bühnenreifes Programm auf die Beine zu stellen. Beginn der Maßnahme soll Februar 2001 sein.

Folgende Inhalte sollen den Kindern vermittelt; folgende Dinge geprobt und durchgeführt werden:

Dabei sollen die einzelnen Übungen in eine Rahmenhandlung eingebettet werden, die gemeinsam mit den Kindern entwickelt werden soll, die sich wie ein roter Faden durch das komplette Circusprojekt zieht. So soll eine „träumerische Atmosphäre“ geschaffen werden, die zunächst die Circuskinder und später auch das Publikum in ihren Bann zieht.
Über die eher „traditionellen“ Circustechniken hinaus können auch Medien wie Video, Sportgeräte (z.B. Inliner, BMX-Räder, Sprungseile) oder tänzerische und musikalische Elemente (z.B. Rap, Hip-Hop) zum Einsatz kommen.

5. Zielgruppe des Projektes
Die Zielgruppe sind 20 Kinder im Alter von 7-11 Jahren.

Carolin Bange, Nicole Olbrich, Ralf Müller
 

zurück zur Startseite der Ev. Jugend Rotthausen

zurück zu den Projekten